Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Drei Yukon Quest Rennen in Alaska
[Startseite]

  12.01.2023
  
22:40:57  
YQ -> Yukon Quest Alaska hofft auf die Wiederaufnahme des grenzüberschreitenden Rennens

Das berühmte 1.600-Kilometer-Rennen findet, wie bereits schon länger bekannt, dieses Jahr nach dem Streit über die Regeln nicht statt. Die neue Direktorin des Yukon Quest Schlittenhunderennens in Alaska hofft, dass sie sich mit ihren Kollegen in Yukon einigen und das grenzüberschreitende Rennen eines Tages wieder stattfinden kann.

Letztes Jahr erklärten die beiden Leitungsgremien des Rennens - eines in Alaska und eines in Yukon - nach fast 40-jähriger Zusammenarbeit, dass sie nicht mehr zusammenarbeiten werden. Was bedeutet, dass das Rennen nicht mehr über die Grenze zwischen den beiden Ländern führen würde. Jedes Board hat daraufhin kürzere Rennen auf ihrer eigenen Seite der Grenze geplant. Diese werden alle im nächsten Monat stattfinden.

Cathy Dimon, die im Sommer die Leitung des Yukon Quest in Alaska übernommen hat, sagt, dass sie das lange, grenzüberschreitende Rennen irgendwie wieder einführen möchte. Für dieses Jahr sei es zu spät, aber sie hofft, dass sich danach noch eine Lösung finden ässt.

"Ich verfolge das Rennen schon seit 30 Jahren, seit ich in Alaska lebe", sagte Dimon am Mittwoch. "Es gibt nichts, was ich mir mehr wünsche, als dass wir uns wieder mit Kanada zusammentun und das 1000-Meilen-Rennen bestreiten... Ich weiß nicht, was dazu nötig sein wird, aber ich möchte versuchen, das zu fördern."

Der Streit zwischen den beiden Verwaltungsräten im vergangenen Winter schien sich um die Regeln für das Rennen zu drehen, insbesondere um die Anzahl der vorgeschriebenen Rastplätze und Tierarztkontrollen auf der Strecke. Die Kanadier drängten auf mehr Ruhepausen für die Hundeteams und eine zusätzliche tierärztliche Kontrolle. Die Amerikaner waren dagegen.

In einer Pressemitteilung gab der Vorstand von Alaska im vergangenen Frühjahr die Spaltung bekannt und erklärte, dass die vom Vorstand des Yukon-Rennens vorgeschlagenen Regeländerungen "die grundlegenden Prinzipien, auf denen das Yukon Quest beruht, irreparabel verändert hätten". John Hopkins-Hill, Board-Vorsitzender des Yukon Quest in Kanada, sagte damals, dass seine Organisation von der Ankündigung aus Alaska praktisch überrumpelt wurde. Er räumte aber auch ein, dass die beiden Organisationen nicht mehr zusammenarbeiten konnten, weil "das Vertrauen zerbrochen ist".

In einem Gespräch am Mittwoch sagte Hopkins-Hill jedoch, er sei erfreut zu hören, dass Dimon offen für eine erneute Zusammenarbeit sei.

Jeweils drei Veranstaltungen in diesem Jahr

In der Zwischenzeit bereiten sich beide Organisationen auf die diesjährigen Veranstaltungen vor, die nur noch einen Monat entfernt sind.

Im Yukon werden in diesem Jahr drei separate Rennen stattfinden, wobei das längste ein 450-Meilen-Rennen (724 Kilometer) von Whitehorse nach Dawson City ist. Bis zu dieser Woche hatten sich bisher sieben Musher für das Rennen angemeldet.
Außerdem gibt es zwei kürzere Veranstaltungen - ein 250-Meilen-Rennen (402 Kilometer) nach Pelly Crossing und ein 100-Meilen-Rennen (161 Kilometer) nach Braeburn. Das kurze Rennen ist als eine Art Einstiegsveranstaltung für weniger erfahrene Musher gedacht.

"Die einzige Möglichkeit, den Sport am Leben zu erhalten, besteht darin, die Leute zu ermutigen, in den Sport einzusteigen, und das Einstiegsniveau für Mushing ist nicht das 1000-Meilen-Rennen, sondern eher das 100-Meilen-Rennen", sagte Hopkins-Hill.

Die Yukon-Rennen beginnen am 11. Februar im Shipyards Park in Whitehorse.

In Alaska gibt es dieses Jahr ebenfalls drei Rennen - ein 550-Meilen-Rennen von Fairbanks nach Tok, ein 300-Meilen-Rennen von Fairbanks nach Central über Circle City und ein 80-Meilen-Rennen von Fairbanks nach Two Rivers und zurück. Diese Veranstaltungen beginnen alle am 4. Februar.




admin

 
Drei Yukon Quest Rennen in Alaska
« News zurueck
[Startseite]

 









Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2023 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Datenschutz | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl