Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
YQ100 und YQ300 im Yukon gestartet
[Startseite]

  21.02.2022
  
21:21:36  
YQ -> Nathaniel Hamlyn gewinnt das Yukon Quest 100

Nathaniel Hamlyn hat an diesem Wochenende den ersten Platz beim 100-Meilen-Rennen des Yukon Quest belegt. Hamlyn vom Step Up Kennels kam mit seinem Team am Sonntagmorgen um 5:39 Uhr im Ziel in Braeburn an. "Es war ein typisches Quest - ein bisschen von allem", sagt Hamlyn. "Man weiß nie, was einen da draußen erwartet. Wir hatten einen weichen Trail, etwas Wasser, einige verrückte Kurven. Im Grunde genommen war es aufregend", sagte er in einem Clip, der von den Quest-Organisatoren veröffentlicht wurde.

Hamlyn läuft bereits zum vierten Mal beim Yukon Quest mit. Er lief die 300 Meilen im Jahr 2017 und die 1000 Meilen in den Jahren 2018 und 2019.

"Ich war beeindruckt von ihnen", sagte er über sich selbst. "Ich hatte drei Hunde, die noch nie an einem Rennen mit einem Camp teilgenommen hatten, also war es ihre erste richtige Erfahrung mit einem Doppellauf. Sie haben das sehr gut gemacht. Am Ende des Rennens wollten sie weiterlaufen, was wirklich ein gutes Zeichen ist.

Die Teams, die sowohl an dem kurzen 100-Meilen-Rennen als auch an dem langen 300-Meilen-Rennen teilnahmen, verließen Whitehorse am Samstagnachmittag. Das kurze Rennen endete in Braeburn, während die Teams des langen Rennens bis zum Mandanna Lake weiterfahren, bevor sie umkehren und nach Whitehorse zurückfahren.

Martine Le Levier und ihr Team belegten den zweiten Platz im kurzen Rennen und kamen um 5:41 Uhr knapp hinter Hamlyn in Braeburn an. "Das Rennen war großartig. Es war eine schöne Strecke, es hat Spaß gemacht", sagte Martine. "Es gab eine Menge Leute zu überholen. Wir haben uns nie einsam gefühlt." "Ich hatte kein großes Training mit den Hunden. Ich bin nicht mehr als 35 Meilen gelaufen, bevor ich hierherkam, also haben sie es sehr gut gemacht. Ein bisschen müde, aber der Tierarzt hat gesagt, dass sie in guter Form sind, also bin ich sehr gücklich darüber", sagte sie.

Ilana Kingsley kam um 9:01 Uhr als Dritte ins Ziel, gefolgt von den Zwillingsschwestern Louve und Lori Tweddell auf den Plätzen vier und fünf um 9:04 Uhr und 9:06 Uhr.

In diesem Jahr herrschten am ersten Tag des Rennens recht warme Temperaturen. Die Teams hatten mit einer schmalen Strecke, tiefem Schnee und einigen Überschwemmungen auf den Flüssen zu kämpfen.

Die Teams, die an dem 300-Meilen-Rennen teilnehmen, werden am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) in Whitehorse erwartet. Im Moment fährt dort Brent Sass knapp vor Michele Philips, beide haben Braeburn schon verlassen.




admin

 
YQ100 und YQ300 im Yukon gestartet
« News zurueck
[Startseite]

 









Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2022 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl