Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Kanadische Seite sagt den Yukon Quest 2021 ab
[Startseite]

  08.09.2020
  
14:49:50  
YQ -> Summit Quest das neue Yukon Quest 300

Der Yukon Quest Alaska ist stolz darauf, die folgenden Rennnachrichten für 2021 bekannt zu geben. Der YQ300 startet am 13. Februar 2021 um 11:00 Uhr Ortszeit in Fairbanks, Alaska. Die Anmeldung für Musher erfolgt am Samstag, den 3. Oktober 2020 (Standort wird noch festgelegt). Der YQ300 wird wie in den vergangenen Jahren der Standardroute folgen. Sobald weitere Informationen verfügbar sind, werden diese veröffentlicht. Vielen Dank für Ihre Geduld. Wir haben im Hintergrund hart gearbeitet. So die offizielle Pressemitteilung.

„Zu diesem Zeitpunkt scheint es ein ziemlich großer Erfolg zu sein, weil wir uns nicht sicher waren", sagte die neue Geschäftsführerin des Yukon Quest in Alaska Georganne Brainard, über das YQ300. „Wir sind es gewohnt, dass 100.000 Touristen vor unserer Haustür stehen. Unser ganzer Tourismus ist weg, alle unsere Sponsoren sind davon betroffen, alle Menschen, die normalerweise für uns spenden, sind vom Mangel an Tourismus in dieser Stadt (Fairbanks) betroffen. „Es war also keine Selbstverständlichkeit - es war keine Selbstverständlichkeit. “

Der YQ300 folgt wie in den vergangenen Jahren der Standardroute und verläuft die ersten 300 Meilen des traditionellen 1.000-Meilen-Rennens. Es beginnt um 11 Uhr in Fairbanks und endet in Central. Dave Turner war der YQ300-Sieger der letzten Saison und beendete das Rennen in 54 Stunden und sieben Minuten.

Bei einer Quest-Sitzung Ende Mai gab der Alaska-Vorstand bekannt, dass sie Schulden in Höhe von 150.000 USD haben und die anhaltende COVID-19-Pandemie ihre finanzielle Situation nicht verbessert hat. Laut Brainard tendieren sie jedoch in die richtige Richtung und haben am Wochenende Spendenaktionen wie das“ Dawg Gone Canoe Race“ veranstaltet.

"Der jüngste finanzielle Status ist, dass die Dinge sehr eng waren, dass sie immer noch sehr eng sind und dass sie für eine Weile eng werden bleiben", sagte Brainard. „Aber wir erholen uns, wir kommen voran. Diese kleinen Fortschritte geben mir Hoffnung für die Zukunft. Wir werden überleben, an diesem Punkt wissen wir das. Auf die eine oder andere Weise werden wir das schaffen. “

Brainard übernahm die Geschäftsführung des Quest, nachdem Marty Steury im Mai von ihrer Position zurückgetreten war. Sie ist seit über einem Jahrzehnt am Yukon Quest beteiligt und begann als Köchin im Mile 101 Checkpoint.
"Ich habe das Quest geliebt, seit ich vor 16 Jahren hierhergezogen bin", sagte Brainard. „Es ist eine epische, ikonische alaskanische Sache, also habe ich mich einfach in sie verliebt, seit ich davon erfahren habe. Für mich ist es etwas ganz Besonderes, zu diesem Zeitpunkt in dieser Position zu sein. Es bedeutet mir sehr viel. “

Der Vize Präsident der Alaska-Seite, Peter Kamper meinte vor einigen Tagen aus FB:

Zunächst einmal möchten wir einige Gerüchte ansprechen. Die alaskanische Seite des Yukon Quest ist nicht "völlig pleite", wie viele sagen. Wir haben es inzwischen geschafft, etwas Geld für den Einsatz des YQ300 im Jahr 2021 auf die Seite zu legen. Während die alleinige Organisation der YQ300 im Jahr 2021 von vielen als Rückschlag empfunden werden könnte, versuchte der Vorstand Alaskas, das Jahr 2021 als Gelegenheit zu nutzen, um ein Rennen weiter zu entwickeln, das lange im Schatten des YQ1000 stand. Es muss auch gesagt werden, dass es weder auf kanadischer noch auf alaskanischer Seite keinen Zweifel darangibt, dass im Jahr 2022 ein 1.000-Meilen-Yukon-Quest-Rennen beginnen wird.

Für das Jahr 2021 und darüber hinaus hat die alaskanische Seite des Yukon Quest beschlossen, das 300-Meilen-Rennen in Alaska in "The Summit Quest" umzubenennen. Schließlich umfasst das YQ300 in Alaska zwei der höchsten Berge des ursprünglichen 1000-Meilen-Rennens: Rosebud und Eagle Summit.

Nach ausführlichen Rückmeldungen des Yukon Quest Rules Committee (Alaska) werden die Regeln für dieses Rennen gegenüber dem bisherigen Format des YQ 300 (ehemals YQ250) ein wenig geändert. Wir werden in den kommenden Tagen mehr darüberschreiben, sobald die Regeln, die bereits vom Yukon Quest Rules Committee (Alaska) und dem Alaska-Vorstand genehmigt wurden, online verfügbar sind. Das teilweise neue "Summit Quest 2021" wird, wie üblich, als Qualifikation für das Yukon Quest 2022 gelten.

Wir sind dankbar für unsere vielen Sponsoren in Alaska und auf der ganzen Welt, die bereits ihre Unterstützung für Yukon Quests "Summit Quest" im Jahr 2021 zugesagt haben. Wir möchten auch unseren "Trail Breakers" und Freiwilligen danken, von denen viele dem Aufruf gefolgt sind, dieses Rennen seit weit über einem Jahrzehnt zu ermöglichen.




admin

 
Kanadische Seite sagt den Yukon Quest 2021 ab
« News zurueck
[Startseite]

 









Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2020 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl