Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Die Nachfolger in Dawson City
[Startseite]

  07.02.2019
  
15:41:47  
YQ -> Brent Sass in Clinton Creek

Laut GPS-Tracker hat Brent Sass Clinton Creek als erster erreicht. Die Reihenfolge seiner Verfolger bleibt gleich. Relativ dicht zusammen fahren nun Michelle Philips und Hans Gatt - danach mit etwas Abstand Allen Moore. Brent Sass rastet zurzeit noch in Clinton Creek.

Yukon

Es gab gestern nur wenige freie Stellen auf dem Dawson Dog Yard, da die meisten Musher im Halbzeitort ankamen und ihren 36-stündigen Aufenthalt begannen. Hundebetreuung, Schlaf, warme Mahlzeiten und vielleicht eine Dusche waren das Ziel aller Teilnehmer, als sie nach ihren Plänen für die Pause gefragt wurden.

Jessie Royer und Cody Strathe waren gestern die ersten des Tages und überquerten die Ziel-Linie in Dawson sechs Minuten vor 1 Uhr morgens. Der neuseeländische Musher Curt Perano kam eine Stunde später an, gefolgt von den Jungs aus der Heimatstadt Brian Wilmshurst und Jason Biasetti.

Eine weitere Ankunftswelle zwischen 7 und 10 Uhr begann mit Olivia Webster, sowie Deke Naaktgeboren, Rob Cooke, Andy Pace, Dave Dalton und Isabelle Travadon.

Misha Wiljes traf kurz vor 11:30 Uhr in der Stadt ein und signalisierte der nächsten Gruppe von Mushern, dass sie nach Dawson kommen, mit Jim Lanier eine Stunde später, gefolgt von Chase Tingle, Hendrik Stachnau und Laura Allaway sowie Remy Leduc kurz vor 19 Uhr.

Bei all der Ankunftsaktivität konnte man fast verzeihen, dass man vergaß, dass es auch Abfahrten gab. Knapp eine halbe Stunde später drängte eine ebenso begeisterte Menge eine entspannte und lächelnde Michelle Phillips zur Verfolgung von Brent Sass an.

Sass war der erste Musher, der am Mittwoch um 23:24 Uhr nach Eagle abreisen sollte. Sass, ein Einwohner von Eureka, der das 1.000-Meilen-Rennen 2015 gewann, war der erste, der in Dawson ankam und es bis zum letzten Kontrollpunkt Kanadas um 11:24 Uhr am Dienstag schaffte.

Nachdem er seinen obligatorischen 36-stündigen Aufenthalt in Dawson verbracht hatte, sagte Sass, dass er und sein Team bereit waren aufzubrechen, nachdem er und einige Konkurrenten sich am frühen Mittwochabend zu einem Trail-Report unter der Leitung des kanadischen Rangers John Mitchell am Checkpoint im Dawson City Visitor Information Centre getroffen hatten.

"Meine Hunde sind in guter Verfassung", sagte Sass und sah nach der längeren Pause vom Trail entspannt und ausgeruht aus. "Sie brauchten die Rast. Ich brauchte etwas Ruhe, aber jetzt bin ich bereit weiter zu fahren."

Während Hans Gatt, der viermalige Champion aus Whitehorse, um 00:07 Uhr nach Eagle abreisen sollte, durfte der Titelverteidiger und dreifache Sieger Allen Moore neun Minuten nach Gatt aufbrechen.

Brent Sass selbstkritisch

Obwohl in dem führenden Quartett, drei ehemalige Champions sind, und diese alle innerhalb von 43 Minuten wieder starten durften, sagte Sass, dass die starke Konkurrenz ihn nicht beeinflussen und er keine drastischen strategischen Entscheidungen treffen würde.

"Ich bin in die Hitze der Schlacht geraten und habe einige Entscheidungen getroffen, sowohl in diesem Rennen als auch im Iditarod, die wahrscheinlich nicht so toll waren, die definitiv nicht zu 100 Prozent für mein Hundeteam waren", sagte er. "Du wirst nie wirklich gewinnen, wenn du nicht richtig Vollgas gibst, aber es gibt eine Zeit und einen Ort dafür.

"Du musst diese Entscheidungen wegen der 14 Hunde vor dir treffen, und nicht wegen der 14 Hunde, die gerade an dir vorbeilaufen sind. Das ist der schwierige Teil."




admin

 
Die Nachfolger in Dawson City
« News zurueck
[Startseite]

 






Whitehorse - Yukon Kanada :
WHITEHORSE WETTER

Fairbanks - Alaska :
FAIRBANKS WETTER


Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
Newsminer   Fairbanks News
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2018 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl