Yukon Quest.info - Die offizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Hund aus dem Team von Yuka Honda verstorben*
[Startseite]

  09.02.2017
  
16:53:09  
YQ -> Nach Alaska

Brent Sass ist nach der Absolvierung der 36-Stunden Rast pünktlich um 16:23 Uhr (Ortszeit) mit 12 Hunden von Dawson City aus nach Eagle gestartet. Der YQ-Champion von 2015 hat einen komfortablen Vier-Stunden Vorsprung auf den nach ihm startenden Hugh Neff.

YQ(C)YQ

Matt Hall und Allen Moore dürfen erst sechs Stunden nach dem Eureka-Musher wieder auf den Trail.

Offene Wasserstellen und Schneeverwehungen warten

38 Meilen nach Dawson City berichten die kanadischen Trailbreaker Overflows am Ende des Cassiar Trails vor der Grenze nach Alaska. Ein Team von kanadischen Rangern kann die Strecke in diesem Abschnitt noch umleiten, aber die Trailbreakers rieten den Mushern, sich auf nasse Füße in diesem Bereich einzustellen. Am American Summit soll es nach der amerikanischen Strecken-Mannschaft kleinere Schneeverwehungen geben. Der Trail-Zustand von Slavens nach Circle soll aber einer der besten der letzten Jahre sein.

Eisbrücken-Umweg

Wegen des offenen Wassers hatten die Teilnehmer und ihre Helfer in Dawson City eine längere Pendelstrecke zu den Hundelagern als sonst üblich. Eine Eisbrücke kreuzt normalerweise den Yukon River in Dawson City zu einem Campingplatz, der von den Hundeteams benutzt wird. Dieses Jahr gibt es eine offene Wasserstelle in der Mitte des Flusses in Dawson City. Die Handler müssen nun mit ihren Hunde-Lastwagen auf einem Umweg über eine sichere Eisstraße, flussaufwärts den Yukon überqueren, um dann auf der anderen Seite wieder zurück zum Campingplatz fahren.

Wetter in Eagle

In Eagle scheint von morgens bis zum Nachmittag die Sonne bei Werten von -32 bis zu -24°C. Abends bilden sich in Eagle leichte Wolken und die Temperaturen liegen zwischen -26 und -23 Grad. In der Nacht überwiegt dichte Bewölkung, aber es bleibt trocken bei Werten von -23°C.

Yukon

Der Trail nach Eagle

Ein Vorsprung von acht Stunden bei der Abfahrt aus Dawson ist gut, bedeutet allerdings noch nicht viel. Nun werden die Teams ihren ersten der beiden langen Reisen auf dem Eis des Yukon antreten und das eigentliche Rennen beginnt. Oft sind die 75km bis zur "40 Mile Hütte" auf dem Eis recht einfach und der mächtige, zugefrorene Fluss gleicht einer Autobahn, auf der die Hunde in gleichmässigen Trott verfallen und gut vorwärts kommen.

Verletzungen, Schäden an den Schlitten und andere Unfälle lassen sich im gewundenen Trail, der über scharfe Eisschollen und wässrigen Eismatsch führen soll, nur mit Vorsicht und Ruhe vermeiden. An der "40 Mile Hütte", die nur eine kleine Trapperhütte an der Mündung des 40 Mile Rivers ist, verlassen die Teams den Yukon um sich wieder durch die umliegende, bewaldete Hügellandschaft zu schlagen und danach die Grenze zwischen Kanada und Alaska zu überqueren. Auf dieser Strecke muss auch American Summit mit seinem baumlosen, windigem Gipfel überquert werden.

Obwohl er nicht so gefürchtet ist wie Solomons Dome oder Eagle Summit kann schlechtes Wetter auch hier eine grosse Rolle spielen. Die letzten Kilometer bis nach Eagle werden auf dem im Winter ungepflügtem und geschlossenem Taylor Highway zurückgelegt. Vieles wird hier entschieden werden und Reporter oder Fotografen haben aus verständlichen Gründen kaum Möglichkeiten Informationen und Bilder zu sammeln, obwohl Buschpiloten Sichtungen von Teams über Funk weitergeben.

Alles, was man wirklich weiss ist, daß die Rekordzeit zwischen Dawson und Eagle 22 Stunden und 41 Minuten beträgt. Jedoch kann ein Teilnehmer seine Hunde antreiben und vier Stunden vor seinem Verfolger in Eagle ankommen. Wer immer ihm auf den Fersen ist kann allerdings acht Stunden lang fünf Kilometer vor Eagle gerastet haben und in Eagle frisch und ausgeruht eintreffen, um nur für 15 Minuten zu bleiben und dann die Führung zu übernehmen während der vermeintliche Führer im Tiefschlaf liegt.

"Rast & Rennen"-Strategien mit einem guten Schuss psychologischer Kriegsführung beginnen auf dieser Strecke wichtig zu werden. Noch liegt ein langer Weg vor den Teams, aber ein Vorfeld wird sich entwickeln, während die Presse für über 1 1/2 Tage nur auf Gerüchte von Piloten angewiesen sein wird und viele Geschichten dieser Teilstrecke erst später durch Interviews zu Tage kommen werden.


Teilen


admin

 
Hund aus dem Team von Yuka Honda verstorben*
« News zurueck
[Startseite]

 






Whitehorse - Yukon Kanada :
WHITEHORSE WETTER

Fairbanks - Alaska :
FAIRBANKS WETTER


Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum vierten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
Newsminer   Fairbanks News
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2017 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl