Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Der vorletzte Renntag
[Startseite]
News weiter »
Abschluss-Bankett

  19.02.2016
  
20:11:42  
YQ -> Gaetan Pierrard beendet das 33te Yukon Quest

Die 33te Ausgabe des Yukon Quest International Schlittenhunderennen ist beendet. Um 8:57 Uhr (Ortszeit) ist der aus Belgien stammende Yukon Quest Neuling Gaetan Pierrard mit acht Hunden ins Ziel gekommen. 12 Tage, 19 Stunden und 51 Minuten benötigte Pierrard für die Bewältigung der 1600 Kilometer langen Strecke und wurde damit Letzter. Er erhielt dafür die Rote Laterne, die gleichzeitig das Ende des Wettbewerbs darstellt. Der 39jährige belegte den 19ten Rang. Von insgesamt 23 Mushern, die knapp vor zwei Wochen in Fairbanks gestartet waren, sind drei - J.Jay Levy, Hank DeBruin und Sebastian Dos Santos Borges ausgeschieden und Tony Angelo aus dem Rennen genommen worden.

YQ © YQ


Eine Woche, um alles zu verarbeiten
Im Zielbrereich meinte Pierrard, dass er versucht habe im Tageslicht anzukommen, damit es für seine Freunde einfacher wäre, ihn zu begrüßen. Er habe seit Dawson City versucht Dos Sanstos Borges einzuholen, um mit einem Kollegen zusammen zu fahren und die Strecke zu diskutieren. Es wäre schön gewesen als Letzter in die Kontrollpunkte zu kommen und trotzdem freundlich begrüßt zu werden. Der 39jährige scherzte und meinte, die Presse könne in einer Woche nochmal kommen und fragen, wenn er alles verarbeitet habe.




Lehrreiches Abenteuer
Gestern war um 13:34 der Yukon Quest Veteran Rob Cooke mit 10 Hunden als Vorletzter ins Ziel gekommen. Der aus Großbritannien stammende Musher berichtete, dass er zu Beginn des Rennen einige seiner Hunde zurücklassen musste, da er mit seinem Hundeteam nicht in viel Schnee trainieren konnte. Der Trail sei für einige seiner Hunde sehr schwer gewesen. Doch die zehn verbliebenen wären seit Central gut gelaufen. Auch ohne den Schneesturm sei der Yukon Quest eine lange und schwere Strecke. Jeder Tag beim Quest sei ein Abenteuer und eine Lehrstunde. Cooke meinte scherzhaft, dass er zum Yukon Quest zurückkehren werde, damit er auch einmal in Whitehorse ins Ziel komme. (Ziel wurde von Whitehorse nach Takhini Hot Springs verlegt)



Hintergründe zum Tod des Hundes von Dos Santos Borges

Nach einem vorläufigen Ergebniss der Autopsie, ist der Hund aus dem Team von dem französichen Musher Sebastian Dos Santon Borges, an einer Magenblutung verstorben.
In einer am Donnerstag veröffentlichen Erklärung, sagten Yukon Quest Mitarbeiter aus, dass am Mittwoch um 3:00 Uhr (Ortszeit) die Leiterin des Tierärzteteams Cristina Hansen einen Anruf vom Kontrollpunkt Carmacks erhielt, in der mitgeteilt wurde, dass der Hund “Polar” von Dos Santos Borges gestorben war.

Dos Santos Borges beendete später das Rennen in Carmacks. Es war seine erste Teilnahme am Yukon Quest. Ein Teil seines Hundeteams stammt von Mushing-Kollegin und Yukon Quest Veteranin Marcelle Fressineau und von einer Gesellschaft zur Verhinderung von Tierquälerei.

YQ-Offizielle sagten, dass das vorläufige Ergebniss der Autopsie zeige, dass der Hunde an einer akuten Magenblutung verstorben sein. Der Hund sei sonst in einem sehr guten Zustand gewesen und schien gut gepflegt. Es gab keine Anzeichen einer Misshandlung.

Die endgültigen Ergebnisse der Autopsie werden vorraussichtlich in den nächsten zwei Wochen zur Verfügung stehen.

Abschließendes Finish Bankett morgen
Morgen findet noch das Finish + Awards Bankett in Whitehorse statt, bei dem alle Preise und Auszeichnungen vergeben werden. Heute ist nochmals ein “Meet the Mushers” im Mount MacIntyre Recreation Centre in Whitheorse.




admin

 
Der vorletzte Renntag
« News zurueck
[Startseite]
Abschluss-Bankett
News weiter »

 









Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2020 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl