Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop
YQ Klicken Kaufen



Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren










Yukon Quest Nachrichten
« News zurueck
Neff und Moore in Eagle
[Startseite]

  08.02.2013
  
13:43:27  
YQ -> Die Verfolger

Die einzigen Teams die zur Zeit noch in Reichweite sind Hugh Neff und Allen Moore einzuholen, sind Jake Berkowitz, Brent Sass und Scott Smith. Waehrend Berkowitz schon von 40Mile aufgebrochen ist, befinden sich im Moment Brent Sass und Scott Smith noch auf dem Weg dorthin. Jake Berkowitz war letztes Jahr der beste ‚Neuling‘ und hat dieses Jahr noch ein zweites Team aus seinem Apex-Kennel dabei, dass der noch junge Musher aus Norwegen, Markus Ingebretsen, fahert. Berkowitz gibt an, dass er extra einen unerfahrenen Musher gesucht habe. Sein Plan sei es, in den naechsten Jahren einen grossen Pool an erfahrenen Hunden fuer Langstreckenrennen zu besitzen. Dazu benoetigte er Mitarbeiter, die seinem ausgearbeiteten Plan exakt folgen – Ingebretsen sei so jemand.

Bei Zack Steer und Jon Little lerne Berkowitz den Mushing-Sport. Vor ein paar Jahren kaufte er den kompletten Kennel von Yukon Quest-Veteran Jon Little. Von einem dieser Hunde stammen 23 von 28 Vierbeinern, die Berkowitz beim diesjaehrigen Yukon Quest einsetzt, ab. Berkowitz ist uerberzeugt, dass die Zuechtungen und Abstammungen in seinem Kennel schwer zu uebertreffen seien. Die Arbeit wuerde sich die naechsten Jahre auszahlen. Er habe selbst dieses Jahr eine Mischung aus erfahrenen Veteranen und Zweijaehrigen im Gespann. Gerade die jungen Hunde, meint der 26jaehrige, seien wichtig fuer ihn. Er wolle ihre Karriere nicht durch kurzfristige Ziele, wie einen Sieg beim Quest, gefaehrden.

Selbstkritisch fuegt er an, dass er selbst noch an sich arbeiten muesse. Gerade koerperlich sei er 2012 in keinem guten Zustand gewesen. Doch er habe seine Ernaehrung umgestellt und schon abgenommen.

Brent

Brent Sass, der sechsmal schon den Yukon Quest gefahren ist. zeigt dieses Jahr ein konstanteres Rennen und laeuft wesentlich disziplinierter als zuvor. Wechselten in den Jahren zuvor seine Raenge innerhalb des Rennens teilweise extrem und gingen dem Ende zu nach unten, so scheint der Musher aus Eureka diesmal seine Kraefte und die seines Teams besser zu kontrollieren. Auch wird berichtet, dass seine Hunde dieses Jahr sehr gut laufen wuerden und voller Energie seien. Bisher hat Sass seine beste Leistung bei sehr schlechten Trailbedingungen und bei extremen Wetterbedingungen gezeigt. Doch der 33jaehrige meint, dass er bei diesen Konditionen zwar Zeit gut machen koenne, aber diese in der Vergangenheit immer wieder verloren hat, weil er anderen Teams geholfen hat (Hans Gatt am American Summit 2011).

Der Yukon Quest Neuling Scott Smith ist vor allem fuer diejenigen eine Ueberraschung, die nicht seine Karriere verfolgt haben. Scott hat mehrfach am Iditarod und regionalen Rennen (Kuskokwim300, Kobuk440, Norton Sound 450) teilgenommen. Sieben seiner Hunde beim jetzigen Yukon Quest haben letztes Jahr das Iditarod mit Aaron Burmeister auf dem vierten Platz, beendet. Smith meint, dass er mit seinem aktuellen fuenften Rang sehr zufrieden sei, besonders wenn er bedenkt, dass er den Trail nicht kenne. Froh ist er, dass er mit erfahrenen Mushern, wie Brent Sass und Jake Berkowitz zusammen fahren und rasten konnte und diese auch nicht mit Informationen und Tipps sparten. Fuer den 43jaehrigen sei diese spezielle familiaere Atmosphaere beim Quest das Beste bisher und der groesste Unterschied zum Iditarod. Alle, die Musher, die freiwilligen Helfer und die Fans wuerden aufeinander aufpassen.

Die anfaengliche ‚Hitze‘ waere bisher die groesste Herausforderung gewesen. Doch seine Hunde wuerden eine grosse Einheit bilden, dies sei der groesste Vorteil. Der Musher aus Willow, fuegt an, dass er nur 20 wirklich gute Hunde in seinem Kennel habe, aber diese haetten gute Rennerfahrungen. Und in der Rolle des ‚Unbekannten‘ fuehle er sich sichtlich wohl. Er lasse sich gerne unterschaetzen.






admin

 
Neff und Moore in Eagle
« News zurueck
[Startseite]

 






Whitehorse - Yukon Kanada :
WHITEHORSE WETTER

Fairbanks - Alaska :
FAIRBANKS WETTER


Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Whitehorse Fairbanks WHITEHORSE  FAIRBANKS

Allen Moore
Allen Moore
Der Ehemann von Yukon Quest Gewinnerin Aliy Zirkle, Allen Moore ist zum achten Mal beim 1000 Meilen Rennen gemeldet. 2008 waren beide Musher schon beim YQ300.. mehr

Yukon Quest™   Offizielle Seite
Newsminer   Fairbanks News
KUAC   Radio Station
CBC North   Radio Station


© copyright 2003-2018 rnr-projects
www.yukonquest.info
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .

PHP News Script, ScarNews
Copyright by Christian Kerl