Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt Shop


Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren


Yukon Quest Videos
Yukon Quest Videos
Mehr YQ Videos
Yukon Quest Bilder
www.flickr.com
Mehr YQ Bilder


INFOS / TIERSCHUTZ
Yukon Quest - Copyright Yukon Quest International
Das Tierarztprogramm des Yukon Quest.


Yukon Quest Internationales Hundeschlittenrennen Tierarzt Programm:

Jedes Jahr wenn die Musher, Hunde und Veranstalter sich zur Route begeben folgt ihnen eine Gruppe von Tierärzten zu jedem Kontrollpunkt. Dieses Jahr werden Tierärzte aus den USA, Kanada und Europa den Musheren beim Vorwärtskommen mit ihren Hunden helfen. Die Probleme, die bei solchen athletischen Hunden auftauchen, unterscheiden sich von denen normaler Haustiere, daher sind ein spezielles Training sowie Erfahrung nötig um Tierarzt bei einem 1000 Meilen Rennen zu sein. Alle Tierärzte beim Yukon Quest sind Mitglieder der Internationalen Schlittenhunde Veterinär Vereinigung und bringen gemeinsam jahrelange Schlittenhunderennen-Erfahrung zusammen. Die Partnerschaft zwischen Renn-Tierärzten und Mushern sorgt für die bestmögliche Betreuung für diese erstaunlichen Hundeathleten.

Während der zwei Wochen vor dem Start des Yukon Quest erhält jeder Hund, der am Rennen teilnimmt, eine gründliche physische Untersuchung durch den eigenen Tierarzt oder von einem der Renn-Tierärzte. Impfzertifikate werden geprüft und die Hunde für fit erklärt in einem 100 Meilen Rennen bestehen zu können. Sie werden an jedem Kontrollpunkt und jeder Hundewechselstelle einen Tierarzt finden, bereit, den Mushern und ihrem Team zu helfen. Es ist nicht unüblich für einen Schlittenhund an jedem Halt der Route eine Kontrolluntersuchung zu erhalten - das sind über 10 Visiten bei einem Tierarzt. Die meisten Haushunde erhalten die gleiche Aufmerksamkeit ein-oder zweimal im Jahr !

Tierarzt beim Yukon Quest
Die Beziehung zwischen einem Routen-Tierarzt und einem Musher ist eine Beziehung von gegenseitigem Respekt und Zusammenarbeit. Die Tierärzte sind da um den Mushern dabei zu helfen mit so vielen gesunden Hunden wie möglich ihr Ziel zu erreichen sowie durch hervorragende Pflege ihr volles athletisches Potential zu erreichen. Tatsächlich vergibt das Tierärzteteam am Ende des Rennens einen Preis an den Musher, welcher seinen Hunden überragende tierärztliche Pflege zukommen ließ und trotzdem während des Rennens bestehen konnte. Viele halten den Tierarztpreis für ebenso prestigeträchtig wie das Beenden des Rennens auf einem der vorderen Plätze.

Die medizinische Herausforderung, vor der ein Tierarzt während des Schlittenhunderennens steht, ist sehr unterschiedlich zu denen in der Praxis zu Hause. Hunde, die an dem Yukon Quest teilnehmen, sind in körperlicher Spitzenverfassung, die dadurch entstehenden Herausforderungen ergeben sich somit mehr aus der Tatsache, dass die Hunde Athleten sind als aus irgendeinem anderen Grund. Man sieht Hunde laufen mit Stiefelchen an ihren Füßen um Rissen, die bei besonderen Arten von Schnee zwischen ihren Zehen entstehen können, vorzubeugen. Auch sieht man Hunde, die beim Ausruhen Neoprenhüllen um Ihre Gelenke tragen um Schwellungen vorzubeugen oder diese zu behandeln. Man sieht Musher, die bei ihren schlafenden Hunden Fußsalbe verwenden und müde Muskeln massieren, um ihre Hunde geschmeidig und beschwerdefrei zu halten. Die Kenntnisse und Erfahrungen der Routentierärzte kombiniert mit den fürsorglichen Beobachtungen und der Sorgfalt der Musher sorgt für die bestmögliche Pflege für diese bemerkenswerten Hundeathleten.

Die Tierärzte, die Sie beim Yukon Quest treffen werden, stammen von unterschiedlichen Arten von Praxen und vielfältigen Heimstätten. Egal ob sie aus einer Stadt in Deutschland oder aus dem ländlichen Arizona kommen, der gemeinsame Antrieb ist das Interesse in Schlittenhundemedizin, eine Begeisterung für die Verkörperung von Teamgeist der Musher und ihrer Teams sowie eine Liebe für den wahren Norden.

Kathleen A. McGill, Veterinärmedizinerin - Chef -Tierärztin: ...

Hundepflege:

Hundepflege vor dem Rennen…

  • Niemand, der wegen Tiermissbrauch oder -vernachlaessigung verurteilt wurde, darf am Yukon Quest teilnehmen.
  • Es duerfen nur Tiere zum Rennen zugelassen werden, die dem Reisen im arktischen Umfeld gewappnet sind.
  • Bevor ein Musher als Teilnehmer akzeptiert werden kann, muß er die Faehigkeit beweisen, zwei Langestreckenschlittenhunderennen, ein 300 Meilenrennen und ein 200 Meilenrennen zu bestehen.
  • Alle Hunde werden von einem der vom Yukon Quest International ernannten Tieraerzte vor dem Rennen einer Gesamtuntersuchung unterzogen, und jeder Hund mit dem Befund, dass er dem Rennen nicht gewappnet ist, darf nicht am Rennen teilnehmen.
  • Alle Hunde, die fuer den Yukon Quest angemeldet werden, muessen Tollwut-, Parvovirus- und Staupeimpfungen mindestens 30 Tage und hoechstens 11 Monate vor dem Rennen erhalten haben.
  • Der vom Musher gewaehlte Schlitten muss in der Lage sein, einen verletzten oder erschoepften Hunde waehrend des Rennens zu befoerdern.

Hundepflege am Rennstart…

  • Die Schlittenfahrer muessen das Rennen mit mindestens acht Hunden und nicht mehr als 14 Hunden beginnen.
  • Musher sind verpflichtet, fuer jeden Hund in ihrem Team acht Booties beim Verlassen der Startlinie mitzufuehren.
  • Die Nacken- und Brustpaneele aller Geschirre muessen gepolstert sein.

Hundepflege waehrend des Rennens…

  • Alle Hunde, die einen Checkpunkt verlassen, muessen fit genug sein, weiter am Rennen teilzunehmen; alle Hunde muessen in Geschirren und an der Gangline eingespannt (also "im Team") den Checkpunkt verlassen.
  • Musher sind verpflichtet, für jeden Hund in ihrem Team acht Booties beim Verlassen des Checkpunkts mitzuführen.
  • Alle Hunde werden bei vorgeschriebenen Pausen von den Renntierärzten untersucht.
  • Tieraerzte sind waehrend des gesamten Rennens praesent, um Tiere zu beobachten, den Mushern aerztlichen Rat zur Pflege der Hunde zu geben und um die notwendige Versorgung von "gedroppten" Hunden sicherzustellen.
  • Jeder "gedroppter" Hund muss mit ausreichend Futter für mindestens zwei Tage versorgt werden.
  • Sollte ein Musher dabei erwischt werden, dass er einen Hund misshandelt, wird er disqualifiziert und kann getadelt werden, was es dem Musher verhindern wuerde, nochmals zum Yukon Quest anzutreten.
  • Hunde duerfen nicht hinter dem Schlitten angebunden sein.
  • Die Zwangsernaehrung oder Ernaehrung über Magensonde ist verboten.
  • Schmerzmittel, entzuendungshemmende und andere Medikamente, die dem Hund ermoeglichen, Leistungen über seine natuerlichen Faehigkeiten hinaus zu vollbringen, sind verboten (Zufallsurinproben werden waehrend des Rennens entnommen, um etwaige Verstoesse zu ueberwachen).
  • Musher müssen ihre tierärztlichen Akten jederzeit während des Rennens mit sich fuehren, sonst droht eine Strafe von $250.
  • Waehrend der vorgeschriebenen 36 stuendigen Rast in Dawson City muessen alle Hunde im ausgezeichneten Bereich bleiben, um den Kontakt mit anderen Tieren und die etwaigen Ansteckung von Krankheiten zu vermeiden.

Hundepflege im Ziel…

  • Die Schlittenfuehrer muessen mit mindestens sechs angeschirrten Hunden über die Ziellinie fahren.
  • Hundeteams muessen an der Ziellinie oder im Holdingbereich bleiben, bis alle Blut- bzw. Urinproben entommen sind oder das Team vom Race Marshal , einem Rennrichter oder einem Renntierazt freigegeben wird.
  • Eine Autopsie wird von einem lizenzierten Veterinaerpathologe oder Tierarzt an jedem Hund vorgenommen, der waehrend des Rennens verstirbt.
  • Sollte ein Schlittenführer die Offiziellen Regeln des Yukon Quests nicht einhalten, wird der Musher disqualifiziert, mit einer Geldstrafe oder einer Zeitstrafe belegt.




 Yukon Quest™  Offizielle Seite
 Yukon Tourismus Yukon Infos
 Newsminer   Fairbanks Zeitung
 KUAC   Radio Station
 CBC North   Radio Station
 Alaska-Dogmushing   Mushing Infos
 KTUU   Yukon Quest Videos
 Alaska-Info   Alaska Infos

Whitehorse Daswon City Fairbanks
Whitehorse Dawson City Fairbanks
LIVE Tracking der Musher
Yukon Quest-KARTE

Whitehorse - Yukon Kanada:
WHITEHORSE WETTER

Central - Alaska USA:
CENTRAL Wetter

Fairbanks - Alaska USA:
FAIRBANKS WETTER
 


Honest Dogs
Brian Patrick O'Donoghue
352 Seiten - This is an amazing book!--I had no idea what it takes to compete in a major sled dog race. All things considered, it is one of the better written and by far the most entertaining books produced about the Yukon Quest - and that's a rarity.
Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Artikel aus dem Yukon Quest Shop:
Yukon Quest Produkte

Hugh Neff
Hugh Neff
Der in Tennesee geborene Neff lebt zur Zeit in Tok (Alaska) und ist 50 Jahre alt. In seinem Laughing Eyes Kennel befinden sich Hunde von Mackey und Boulding. Seit ueber 15 Jahren faehrt er Schlittenhunderennen... mehr


YQSuche powered by FreeFind


© copyright 2003-2018 rnr-projects
www.yukonquest.info
Autor: Ragnar Rademacher
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .