Yukon Quest.info - Die inoffizielle deutschsprachige Seite - Schlittenhunderennen durch Alaska und Yukon
Home Infos Aktuell Reportagen Musher Trail Multimedia Links Kont@kt


Yukon Quest Nachrichten auf Alaska-Info Yukon Quest Google+ Community
Yukon Quest Nachrichten auf Twitter (elhiggo) Yukon Quest RSS abonnieren


Yukon Quest Videos
Yukon Quest Videos
Mehr YQ Videos
Yukon Quest Bilder
www.flickr.com
Mehr YQ Bilder


INFOS / FREIWILLIGE HELFER
Yukon Quest - Copyright Yukon Quest International
Frweiwillige Helfer beim Yukon Quest.


Nicht viele Menschen wissen, dass das Yukon Quest vom Anfang bis zum Ende eine Anstrengung von Freiwilligen ist. Sogar heute noch stehen auf der Gehaltsliste des Yukon Quest nur fuenf Leute in zwei Bueros (Yukon und Alaska). Das Rennen waere ueber die Jahre nicht moeglich gewesen ohne die freiwilligen Anstrengungen von Frauen und Maennern, die ihre Hand geliehen haben......und manchmal vieles mehr.

Zahllose Einheimische sind erfahrene Freiwillige, die mit ihren eigenen Schneemaschinen aus jeder Stadt und jedem Ort entlang der Strecke, den Weg des Rennens vorbereiten, es gibt jedes Jahr Freiwillige zum Auskundschaften der besten Route für die Musher ueber Gipfel und vereiste Fluesse. Diese Einheimischen haben die Erfahrung, um die beste Route durch das Hinterland festzulegen, das sie am besten kennen.

Buschpiloten mit langer Erfahrung stellen ihre Zeit und ihre eigenen Flugzeuge zur Verfuegung, um Verpflegung, Stroh für die Hunde und Kraftstoff zu den weit außerhalb liegenden Gegenden zu fliegen. Das Wetter ist immer ein Thema und Landebahnen sind oft improvisiert auf einem schnee- oder eisfreien Stueck, markiert mit Aesten, ausgelegt von anderen Freiwilligen, die die Gegenden mit ihren Schneemaschinen bereits vor den Flugzeugen erreichen.

Amateurfunker in Alaska und dem Yukon Territorium statten die meist außerhalb liegenden Checkpoints und Hundewechselstellen waehrend ihrer Freizeit mit ihren eigenen Anlagen aus, um die Kommunikation entlang der Route aufzubauen. Während dieser Arbeit haben einheimische Amateurfunkerclubs Transmitter an einigen Berggipfeln aufgestellt, um bessere Uebermittlungen zu ermoeglichen.

Freiwillige besetzen jeden Checkpoint und jede Hundewechselstelle auf dem Weg, um während der 1000 Meilen das Beste für die Musher und die Hunde zu tun und nehmen dafür ihren Urlaub. Sie beginnen sich bereits mehr als einen Monat vor Beginn des Rennens zu treffen, um festzulegen, welche Möglichkeiten bei einem Checkpoint oder einer Hundewechelstelle angeboten werden müssen. Jeder von ihnen bringt seine eigenen Sachen mit und oft genug benutzen sie ihre eigenen Fahrzeuge zum Transport von persönlichem Besitz, Vorräte für den Checkpoint und alles andere, dass eventuell benötigt werden könnte.

Die Bemuehungen in Staedten wie Dawson, Fairbanks und Whitehorse beim Aufbringen von Mitteln für dieses große Rennen sind seit 20 Jahren unermuedlich. Alles vom Kochen und Abwischen von Tischen waehrend eines All-you-can-eat Spenden-Essens bis zum Verteilen von Flugblaettern,...vom Tippen dieser Flugblaetter bis zur Organisation der Veranstaltungen wird alles hauptsaechlich von Freiwilligen erledigt.

Die Route der Goldsucher und die alte Postschlittenhunde-Route, die begann Whitehorse und Fairbanks vor beinahe hundert Jahren enger miteinander zu verbinden, ist Teil des Weges des Yukon Quest. Die Menschen, die in der Wildnis entlang der Strecke leben, sind freiwillig bereit, den Teilnehmern des Rennens ihre Häuser zu öffnen und die Gastfreundschaft zu demonstrieren, die den "Geist des Nordens" im 21. Jahrhundert lebendig hält. Sei es eine Kanne Kaffee oder ein Eintopf, ein Bett oder ein Strohballen, diese modernen Pioniere teilen was sie haben.

Die Geschäftsführung besteht aus Freiwilligen, ebenso der Yukon Quest International Ausschuß. Die Direktoren werden von den Mitgliedern gewaehlt und widmen das ganze Jahr ueber ihre Zeit der Organisation des Rennens. Es finden monatliche Spendenaktionen statt, die waehrend des ganzen Jahres die Hilfe von Freiwilligen brauchen.

Vor dem Start des Rennens wird jeder Hund von Tieraerzten und Helfern daraufhin untersucht, ob er bereit für das 1000 Meilen Rennen ist.

Freiwilliger Helfer
Freiwillige erhalten die vielen Tonnen an Verpflegung und Ausruestung, die von den Mushern fuer das Rennen mitgebracht werden, und bereiten sie für den Transport an die verschiedenen Checkpoints vor. Die Start-und Ziellinien werden von Freiwilligen errichtet und betreut. Das Hauptquartier ist waehrend des Rennens 24 Stunden am Tag besetzt - von Freiwilligen. Es ist wirklich unmoeglich, jeden Bereich des Rennens zu erwaehnen, der von den Freiwilligen seit dem ersten Yukon Quest, der im Jahr 1984 stattfand, abgedeckt wird. Sehr viele Leute, die damals beim ersten Rennen dabei waren, sind noch heute als Freiwillige mit von der Partie.

An alle Freiwilligen, die die ersten 20 Jahre des 'haertesten Schlittenhunderennens der Welt' moeglich gemacht haben:

Danke! An jeden Einzelnen!
Yukon Quest International

Würden Sie gerne 'Freiwilliger Helfer' beim Yukon Quest werden? Dann informieren Sie sich hier Weitere Informationen

YUKON QUEST INTERNATIONAL
ATTN: Volunteer Coordinator
Fairbanks Office
alaskaoperations@yukonquest.com
Tel: (907) 452-7954
Fax: (907) 452-7959
550 - First Avenue
Fairbanks, Alaska
99701 United States
oder Yukon Territories (Whitehorse) an:

YUKON QUEST INTERNATIONAL>
ATTN: Volunteer Coordinator
Whitehorse Office
yukonoperations@yukonquest.com
Tel: (867) 668-4711
Fax: (867) 668-6674
2 - 1109 Front Street
Whitehorse, Yukon
Y1A 5G4 Canada


© Copyright Yukon Quest International



 Yukon Quest™  Offizielle Seite
 Yukon Tourismus Yukon Infos
 Newsminer   Fairbanks Zeitung
 KUAC   Radio Station
 CBC North   Radio Station
 Alaska-Dogmushing   Mushing Infos
 KTUU   Yukon Quest Videos
 Alaska-Info   Alaska Infos

Whitehorse Daswon City Fairbanks
Whitehorse Dawson City Fairbanks
LIVE Tracking der Musher
Yukon Quest-KARTE

Whitehorse - Yukon Kanada:
WHITEHORSE WETTER

Central - Alaska USA:
CENTRAL Wetter

Fairbanks - Alaska USA:
FAIRBANKS WETTER
 


Torsten Kohnert
Torsten Kohnert
Der 46jährige Kohnert wohnt in Schweden ist aber in Deutschland geboren und betreibt seit über 20 Jahren den Schlittenhundesport. mehr


YQSuche powered by FreeFind

Blaue Augen und die Sehnsucht nach Schnee
Thomas Hoffmann
228 Seiten - Der Autor hat viel Humor und natürlich auch Sachverstand in seinem Sport. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben aber dennoch nicht oberflächlich. Auf jeden Fall eine hilfreiche und absolut lesenswerte Einführung und zugleich Warnung für alle, die sich mit dem Gedanken tragen, sich selbst in so ein Abenteuer zu stürzen.
Zur direkten Bestellung
Mehr Yukon Quest Bücher

Artikel aus dem Yukon Quest Shop:
Yukon Quest Produkte



© copyright 2003-2018 rnr-projects
www.yukonquest.info
Autor: Ragnar Rademacher
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.
Powered by ScarNews v1.2 © 2002 by Scar
 Subscribe in a reader Home | Favoriten | Impressum | .